Inhouse Seminar Product Owner - Agile Produktentwicklung mit Scrum

G&C_Seminar_Product_Owner

Von der ersten Produkt- oder Dienstleistungsidee bis zum Markterfolg ist es oftmals ein langer Weg. Agile Vorgehensweisen wie Scrum helfen den Weg dorthin erheblich zu verkürzen.
Der Product Owner spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn er trägt die gesamte Verantwortung für den Erfolg des Produkts. Lassen Sie sich zum Professional Scrum Master zertifizieren. Mit diesem Kurs werden Sie dazu gut vorbereitet.

Von der ersten Produkt- oder Dienstleistungsidee bis zum Markterfolg ist es oftmals ein langer Weg. Agile Vorgehensweisen wie Scrum helfen den Weg dorthin erheblich zu verkürzen. Der Product Owner spielt dabei eine entscheidende Rolle, denn er trägt die gesamte Verantwortung für den Erfolg des Produkts. Er maximiert den Wert des Produkts für den Kunden und optimiert die Entwicklungsarbeit des Entwicklerteams.

Oftmals sind viele Entwicklungsprojekte aus Erfahrung sehr komplex und lassen sich häufig nicht in einen längerfristigen, vollständigen Plan fassen. Zu Beginn sind häufig Anforderungen und Lösungsansätze unklar. Über Zwischenergebnisse lassen sich sukzessive Unklarheiten ausräumen und sich erst formende Anforderungen finden. Auch die Planung (Product Backlog) wird inkrementell und iterativ entwickelt.

Gerade in Produktentwicklungsfeldern mit fortlaufend wechselnden oder sich im Verlauf der Entwicklung erst entwickelnden Anforderungen kann Scrum seine besonderen Stärken entfalten.

Dem Product Owner, eine der 3 Rollen in Scrum, kommt dabei eine besondere, tragende Rolle zu.

Seine Aufgabe ist es das Produkt von der Gestaltung der Vision über die Realisierung und Auslieferung zu führen und hinsichtlich der Wertschöpfung und Kundenzufriedenheit zu optimieren.

Dieser Kurs bereitet nicht nur auf die Zertifizierung zum Professional Scrum Product Owner der scurm.org vor, sondern bietet darüber hinaus wertvolle Hinweise und Anleitungen für den Wissens-Transfer in die Praxis.

Lernziele – Nach diesem Training bzw. in diesem Training

  • Kennen Sie die Vor- und Nachteile von agilen Vorgehensweisen (Scrum) im Rahmen der Produktentwicklung
  • Erfahren Sie die Unterschiede zwischen klassischem und agilen Project Life Cycle
  • Haben Sie ein Verständnis zu den agilen Prinzipien und Werten sowie zum gesamten Framework von Scrum mit seinen Werten, Artefakten/Arbeitsergebnissen, Rollen, Zeremonien/Meetings
  • Sind Rollen, Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Product Owner, Scrum Master und Entwicklerteam verstanden und eingeordnet
  • Können Sie Anforderungen in User stories transformieren und in den Backlog stellen
  • Lernen Sie, wie die User stories im Backlog priorisiert werden können
  • Haben Sie gelernt, wie Sie  ein Sprint Planning-, Task Estimating-, Sprint Review- und das Retrospektive-Meeting durchführen
  • Verstehen es wirkungsvoll und effektiv in einem agilen Scrum-Projektumfeld als Scrum Product Owner mitzuarbeiten.
  • Sind Sie gut vorbereitet auf die Zertifizierungsprüfung zum Professional Scrum Product Owner – PSPO I der Scrum.org

Seminarinhalte

Zur Zertifizierung zum Professional Scrum Product Owner müssen die theoretischen Konzepte von Scrum, die auch zur Zertifizierung zum Scrum Master benötigt werden, präsent sein. Für diejenigen, die bereits zum Scrum Master zertifiziert sind, bietet das Seminar die Möglichkeit die eigenen Scrum Kenntnisse aufzufrischen und mit den zusätzlichen Product Owner relevanten Inhalten zu ergänzen.

Für Teilnehmer, die noch keine Zertifizierung zum ScrumMaster haben, bietet dieser Kurs alle Inhalte und theoretischen Konzepte zu Scrum, ergänzt durch die Product Owner relevanten Inhalte.

Einstieg in die agile Produktentwicklung

  • Was bedeutet Agilität?
  • Erfordernis für agile Methoden in der Produktentwicklung
  • Umfeldbedingungen heute VUCA -  Volatilität, Unsicherheit, Komplexität und Mehrdeutigkeit
  • Klassischer Ansatz versus Agil
  • Wann agil?, wann klassisch?
  • Werte und Prinzipien der Agilität
  • Agiles Manifest / Mythen

Überblick zu Scrum

  • Das Scrum Framework im Überblick
  • Inkrementelle und iterative Entwicklung
  • Artefakte/Arbeitsergebnisse, Events/Meetings, Rollen, Werte
  • Der Scrum Guide (Jeff Sutherland, Ken Schwaber)
  • Die Scrum Communities

Das Scrum Team und  Product Owner Rolle

  • Merkmale eines agilen Projektteams
  • Selbstorganisierende Teams
  • Der Scrum Master
  • Der Product Owner - Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Anforderungs-/Kompetenzprofil eines Product Owners
  • Zusammenarbeit des Product Owners mit Kunden, Anwendern, Interessensgruppen
  • Das Entwickler Team
  • Die Bedeutung des Managements / der Stakeholder

Agil Produkte entwickeln – Agil planen – Aktivitäten des Product Owners

  • Vision vom Endprodukt – Visionsbildung, Rolle und Bedeutung
  • Value Proposition Design – Die richtigen Produkte entwickeln
  • Kunden begeistern – Das Kano Modell
  • Product Road Map
  • Releasepläne

Product Backlog erstellen/managen - Anforderungsmanagement

  • Erhebung von Anforderungen – Vorgehensweisen
  • Value Proposition Design – Ermittlung und Verstehen von Kundenbedürfnissen
  • Minimum Viable Product - Hypothesen zu Produktannahmen erstellen und Testen
  • Arbeiten mit Story cards
  • Epics und Story decomposition – Stories splitten (Slicing)
  • User Stories erstellen – Ableitung aus Anwenderrollen
  • INVEST-Modell – Kriterien für gute User stories
  • Akzeptanzkritierien
  • DoR (Definition of Ready)

Product Backlog priorisieren – Wie der Product Owner den Geschäftswert maximiert

  • Methoden zur Priorisierung von User stories – Geschäftswert/Business Value maximieren
  • Priorisierung nach dem MoSCoW Prinzip
  • Abhängigkeiten berücksichtigen

Sprint Planning – Mitwirkung des Product Owners

  • Sprintziele setzen
  • Sprint Backlog
  • Relative Schätzverfahren – Story Points, Planning Poker
  • Definition-of-Done DoD - Qualitätssicherung

Der Sprint-Lauf

  • Daily Scrum
  • Task Board
  • Fortschrittskontrolle, Kommunikation, Reporting - Sprint Burndown-/Burnup-Charts
  • Tracking - Performance Metriken

Abschluss eines Sprints

  • Sprint Reviews
  • Sprint Retrospectives

Der Product Owner in großen Scrum Projekten

  • Product Ownership in großen Scrum Pojekten
  • Die Rolle des Product Owners in skalierten Scrum Projekten

Vorbereitung auf die Zertifizierungsprüfung zum PSPO I

  • Das PSPO 1 Zertifikat – Wert, Kosten, Mindestprozentzahl für das Bestehen
  • Wie die Prüfung abläuft, was sie wissen müssen
  • Registrierungsprozess und Teilnahme am Assessment
  • Erforderliches Wissen für die Prüfung - Prozentuale Verteilung der Fragen
  • Gute Materialien für die Vorbereitung
  • Vor der Prüfung
  • Während der Prüfung

Was in diesem Kurs nicht behandelt wird

  • Einführung von Scrum in die Organisation
  • Überzeugen von Managern und Führungskräften
  • Vertragsgestaltung im agilen Umfeld

Wer sollte teilnehmen?

  • Produktmanager
  • Einsteiger, die in die agile Produktentwicklung einsteigen möchten
  • Alle, die verstehen möchten, warum agile Vorgehensweisen für eine effiziente und effektive Produktentwicklung wichtig sind
  • Programm- und Projektmanager, Führungskräfte
  • Business Analysten, Mitarbeiter von Fachabteilungen, welche Anforderungen z.B. für Produkte/Software-Projekte liefern müssen
  • ScrumMaster und Coaches, die ein tieferes Verständnis der Product Owner-Rolle und der entsprechenden Vorgehensweisen und Methoden erlangen möchten.

Voraussetzungen

Es sind keine spezifischen Voraussetzungen erforderlich

Form der Vermittlung der Lerninhalte

Interaktive Vorträge, Übungen/Fallbeispiele, Diskussion, Gruppenarbeit

Seminarablauf

Das Seminar beginnt am 1. Tag um 9:30 Uhr und am Folgetag um 9:00 Uhr. Seminarende ist um 17:30 Uhr und am Folgetag um 16:30 Uhr.

Preis für das Seminar

Bitte fordern Sie ein individuelles Angebot von uns an.

Seminarleistungen

Im Seminarpreis enthalten sind die im Kurs verwendeten Kursunterlagen enthalten.

Am Ende des Seminars erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung mit Angaben zur Dauer und den Inhalten. Die Prüfung und deren Durchführung ist nicht Teil dieses Seminars und muss von jedem einzelnen Teilnehmer über die Seite scrum.org selbst beauftragt werden.

Für die Teilnahme an dem 2-tägigen Training Product Owner – Agile Produktentwicklung mit Scrum inkl. Vorbereitung auf die Zertifizierung zum Professional Scrum Product Owner können PMP®-Zertifizierte des PMI® folgende PDUs im Rahmen Ihrer PMP®-Continuing Certification Requirement: Zertifizierung erhalten - PMP® und PgMP®: Technical PDUs: 12,0, Leadership PDUs: 1,0, Gesamt PDUs: 13,0

Veranstaltungsorte und Übernachtung

Den Veranstaltungsort und Übernachtungsmöglichkeiten werden in Abstimmung mit Ihrem Unternehmen festgelegt.

Ihr Trainer

Dipl.-Wirt. Ing. Wolfgang Gotscharek

 

Interesse geweckt?

Jetzt Angebot einholen

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Über uns

Wir sind ein kleines Team von Management- und Technologieberatern, die sich auf agiles und klassisches Projektmanagement, Changemanagement, Business Model Design und spezifische Präsenz-, E-Learnings, Blended Learning Trainings spezialisiert haben. Unser Ziel ist es, Unternehmen mit modernen, innovativen Ansätzen und Dienstleistungen zu einer raschen und nachhaltigen Entwicklung ihres Geschäfts zu verhelfen.


Gotscharek & Company GmbH
63456 Hanau, Begonienweg 1
+49(0)6181 66 27 90
info@gotscharek-company.com
Mo-Fr: 09.00 - 18.00

News

Unser neues Angebot "Online Beratung & Coaching"

Einfach mal ausprobieren! Per Videokonferenz. Zu zweit oder im Team.

Link zum Angebot


Abonnement Newsletter

Inspirieren lassen, Lernen, Praxis-Tipps erfahren, Know-how mitnehmen - Jederzeit sich abmelden können
Ich bin mit den Nutzungsbedingungen und der Datenschutzerklärung einverstanden

Vorschau aktueller Blog

Der Projektsponsor – ein besonderer Stakeholder mit besonderem Einfluss auf den Projekterfolg

Value stream mapping

Link zum aktuellen Blog

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.